Urlaub daheim: Mödling

Jetzt gerade machen sich wohl einige Gedanken darüber, ob ihnen ihre Heimat und ihr Wohnort wirklich passen und sie dort, wo sie gerade sind, auch wirklich glücklich sind. Ich kann von mir aus sagen, ich liebe meinen Wohnort und meine Heimat und freue mich daher umso mehr, dass mir in diesem Jahr richtig viel Zeit zum Entdecken zur Verfügung steht.

Sommerurlaub, ja oder nein? Derzeit sieht es ja nicht so aus, als würden wir heuer noch die Welt groß erkunden. Macht aber nichts, immerhin hat Österreich auch viel zu bieten. Für uns geht es heuer – zumindest wäre bis jetzt noch nichts geplant – nirgendwo hin. Somit steht bei uns Urlaub daheim am Programm, also Urlaub in Mödling. Für alle Mödlinger*innen und Menschen in der Umgebung, die heuer auch nichts geplant haben, gibts hier einfach ein paar Tipps für „Things to do in Mödling„.

Facts

Vielleicht fangen wir mal so an, für alle die nicht wissen, wo Mödling liegt: Der Bezirk Mödling liegt südlich von Wien in Niederösterreich. Mödling ist ein wunderschönes überschaubares Städtchen mit ca. 20.570 Einwohner*innen. Als ehemaliger 24er Bezirk gehört Mödling seit 1954 zu Niederösterreich und ist die Bezirkshauptstadt vom gleichnamigen Bezirk Mödling. Aber ich möchte euch ja nicht mit Zahlen und Fakten langweilen 😉 Die Nähe zu Wien spielt aber eine große Rolle in Mödling und musste somit erwähnt werden.

Sommerurlaub in Mödling

Ah, ich liebe, liebe Sommer in Niederösterreich bzw. Wien. Wir haben da einfach immer so viel Glück mit dem Wettergott und meistens sind die Sommermonate sehr, sehr schön und heiß. Ja jammern auf hohen Niveau gehört auch dazu: manchmal ist es einfach zu heiß 😛 Denn anders als in vielen Teilen von Österreich kühlt es bei uns in der Nacht leider nicht ab und so haben wir teilweise noch 28 Grad in der Nacht… Juhu 😛

Dennoch ist der Sommer absolut sehenswert in Mödling 🙂 Immerhin gibt es herrliche Plätze zum Verweilen und Abkühlen und die Sommernächte kann man bei uns auch so richtig genießen.

Naturpark Föhrenberge

Einer meiner absoluten Lieblingsplätze im Bezirk Mödling. Ich liebe es dort spazieren zu gehen oder meine Sporteinheiten in den Föhrenwald zu verlegen. Die Geschichte des Naturpark Föhrenberge geht weit zurück. Genauer gesagt begann sie 1807 mit dem Kauf 1.600 Hektar von Fürst Johann I. von Liechtenstein. Er forstete den Föhrenwald auf und ließ so einige Bauwerke für die Bevölkerung errichten. Der Föhrenwald galt als grünes Ausflugs- und Erholungsziel für alle Wiener*innen. Ab 1841 gab es sogar schon die Südbahnstrecke, damit konnte das Bürgertum ganz bequem Mödling, Baden und Laxenburg erreichen, um ein wenig Zeit im Grünen zu verbringen.

Meiner Meinung nach gibt es 6 Hotspots in den Föhrenbergen, die man unbedingt einmal besucht haben sollte. Das schönste daran ist, dass sie alle sechs gut erreichbar von Mödling sind, sei es zu Fuß oder mit dem Rad.

  1. Johanneswarte – Der Balkon von Mödling ist ganz leicht in 15 Minuten über den Kurpark erreichbar. Von dort oben hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt und die wunderschöne St. Othman Kirche (in der ich übrigens geheiratet habe) sowie den schwarzen Turm, die Augengläser und das beeindruckende Aquädukt.
  2. Schwarzer Turm und Augengläser – Direkt gegenüber von der Johanneswarte – erreichbar über den Aufstieg hinter der St. Othmar Kirche – steht der schwarze Turm. Ein wirklich beeindruckendes Gebäude im Privatbesitz. Direkt daneben die Augengläser mit wiederum schönem Blick über Mödling.
  3. Amphitheater – meiner Meinung nach einer der beeindruckendsten Plätze im Föhrenwald, dort spaziere ich unheimlich gerne vorbei. Für mich persönlich ist es ein wundervoller Kraftplatz, wo ich immer kurz stehen bleiben muss.
  4. Burg Liechtenstein – Die Stammburg der Fürsten von Lichtenstein ist wohl DAS Wahrzeichen des Naturparks Föhrenberge und ein echter Hingucker! Wunderschön und imposant ragt sie aus dem Föhrenwald. So schön, dass ich dort sogar meine Hochzeitsfotos gemacht hab 😉
  5. Husarentempel – erbaut zwischen 1809 und 1811 ragt der Husarentempel aus dem Wald hervor, gut sichtbar, wenn man mit dem Auto von Mödling nach Hinterbrühl unterwegs ist. Er wurde auf eine Gruft gebettet, wo sieben Husaren bestattet wurden – im Andenken an alle Toten von der Schlacht Asparn – Wagram. Der Weg dorthin ist zwar etwas weiter als zu den anderen Zielen, aber das lohnt sich absolut. Die Aussicht von dort oben ist einfach atemberaubend.
  6. Burg Mödling – schnell und einfach erreichbar über die Meierei Wiese ist die Burg Mödling, die nach dem Kauf von Fürst Johann wieder als Ruine aufgebaut wurde.

Kultursommer in Mödling

Ein weiteres Highlight ist für mich jedes Jahr der Kultursommer in Mödling. An den schönsten Flecken in der Mödlinger Innenstadt lassen sich die Theatergruppen nieder und kreieren jedes Jahr einfach großartige Stücke und das noch unter freien Himmel. Ein absolutes Muss jedes Jahr ist für mich und meine Schwiegermutter „Shakespeare in Mödling“.

Shakespeare in Mödling spielt es jedes Jahr im Juli im Innenhof der Mödlinger Gemeinde. Schon alleine dieser kleine Innenhof versprüht einen unglaublich herrlichen Charme, sodass es gleich noch mehr Spaß macht sich das Stück anzusehen. Jedes Jahr aufs Neue inszeniert die Gruppe ein Shakespeare Stück ihrer Wahl und ich muss sagen, bis jetzt wurden wir noch kein einziges Mal enttäuscht! Alle Infos gibts hier.

Shakespeare in Mödling 2019

Auch das Sommertheater in Mödling, dass jedes Jahr direkt vor der Othmar Kirche aufgeführt wird ist ein Pflichttermin für mich. Heuer fällt es aufgrund von Covid-19 leider zum ersten Mal für mich aus. 🙁 Freu mich aber umso mehr auf das kommende Jahr und das Stück „Geschichten aus dem Wienerwald“. Alle Infos gibts hier.

Sommertheater in Mödling 2019

Wer glaubt, dass in unserer kleinen Stadt nicht viel los ist, der täuscht sich… Der Kultursommer in Mödling bringt so einige Highlights mit sich. Mir persönlich gefällt z.B. auch immer das Sommerstück im Mödlinger Stadttheater von der „teatro“ Gruppe… Letztes Jahr spielten sie Alice im Wunderland. Vor ein paar Jahren lief Oliver Twist… das Stück hat mich sowas von den Socken gehauen. Echt cool ist dabei auch, dass hier auch Kinder und Jugendliche mitwirken. Was die schon alles draufhaben! Eine komplette Übersicht vom Kultursommer gibts hier.

Mödlinger Innenstadt

Wenn man schon einmal in Mödling ist, dann muss man natürlich auch durch die Fußgängerzone flanieren und shoppen 🙂 Wenn ich besuch aus Tirol bekomme und ich mit meinen Freunden oder meiner Familie durch die „Fuzo“ flanieren, dann sagen mir immer alle, das sie die Innenstadt an ein kleines italienisches Städtchen erinnert. Das höre ich gern 😉

Shopping

Zum Shoppen laden die kleinen Boutiquen in der Fußgängerzone und auf der Mödlinger Hauptstraße ein. Alle, die ihr Geld lieber in kleinen Läden liegen lassen, sind dort absolut richtig. Ansonsten kann man ja gerne in die Scs nach Vösendorf fahren – hat halt nicht so viel Charme 😉 Hier gerne eine kleine Auflistung von meiner Meinung nach ganz süßen Läden, die definitiv einen Besuch wert sind #supportlocalbusiness

  1. Welt Laden Mödling – einfach, weil Nachhaltigkeit wichtig ist <3
  2. Blumenstube Christine – für alle, die Blumen genauso lieben wie ich
  3. decoARTion in der Fuzo – weil das Stöbern dort einfach immer Spaß macht
  4. Wichtelkram auf der Hauptstraße – so ein süßer herzlicher Shop für Kinderspielzeug
  5. Hauswaren und Spielzeug Krawany – auf jeden Fall einen Besuch wert!
  6. Prokopp Mödling – dort bekommt man wirklich alles was das „alternative“ Herz höherschlagen lässt.

Schlemmen

Nach einer kleinen Shoppingtour solltest du dann unbedingt noch ein Frühstück, Mittag- oder Abendessen einbauen. Meine liebsten Frühstückslokale verrate ich dir im Beitrag „Frühstücksgenuss in Mödling„. Schau unbedingt mal vorbei, da könnest du sonst etwas verpassen… Aber natürlich gibts noch andere großartige Restaurants in Mödling, die einen Besuch wert sind. Wie ja bereits gesagt, sind die lauen Sommernächte in Mödling perfekt, um ein wenig länger draußen zu sitzen und den Sommer zu genießen. Hier also meine liebsten Restaurants in Mödling:

  1. Gios Mödling – das erste Gluten- und Laktosefreie Lokal in Mödling mit allem, was das Herz begehrt. Fisch, Fleisch und Vegan steht dort auf der Speisekarte. Mittagsmenü gibts täglich von Mo-Fr. Probier unbedingt die gegrillten Kalamari oder bestell dir am besten eine Fischplatte vor! Mmmmh lecker schmecker!
  2. Schlosserei Mödling – ein super cooles Bierlokal mit heimischer Küche und einem absolut gemütlichen Garten zum Sitzen und Verweilen. Mein liebstes Gericht in der Schlo ist der Veggie Burger! Absolut der beste vegetarische Burger, den ich je gegessen habe.
  3. Ammos – Wenn wir schon nicht in den Urlaub nach Griechenland können, dann holen wir das Urlaubsfeeling eben zu uns. Das ist im Ammos nämlich inklusive, genauso wie der Ouzo 😉 Der Gyros und das Tzatziki sind einfach köstlich.
  4. Pferschy Seper Weingut – Ganz traditionell gehört in Niederösterreich natürlich ein Besuch in einem Heurigen dazu. Der absolut schönste und köstlichste Heuriger ist meiner Meinung nach das Pferschy Seper Weingut 🙂
https://www.instagram.com/p/B1_2EPAIlCH/

Kalte Drinks und eine lange Nacht

Im Urlaub lässt man es sich ja bekanntlich richtig gut gehen und darum gibts nach einem köstlichen Abendessen natürlich noch einen Drink bevor es nach Hause geht 🙂 Das gehört einfach dazu im Urlaub oder? Also gibts hier natürlich noch zwei Tipps, wo man die kühlsten und besten Drinks in Mödling genießt:

  1. Phils Time Mödling – hier solltest du es nicht nur bei einem Drink belassen… Wenn du noch Platz für einen kleinen Snack hast, dann iss unbedingt Nachos mit Käsesauce. Oh Gott, absolut das beste was du in Mödling bekommen kannst!
  2. Bodega – für den allerbesten Mojito und herrliches Urlaubsfeeling solltest du unbedingt noch einen Abstecher in die Bodega machen. Dort kannst du die köstlichsten Rumorten aus Lateinamerika kosten und der passenden Musik bei herrlichem Ambiente lauschen. Aber Achtung… Absturz Gefahr 😛

Abkühlung an heißen Tagen

Klarerweise gibts auch in Mödling die Möglichkeit sich an heißen Sommertagen ein wenig abzukühlen. Ganz klassisch kannst du ins Mödlinger Freibad gehen und dich dort ins Becken schmeißen. Ansonsten laden schattige Plätzchen im Kurpark oder im Museumspark ein. Im Kurpark gibt es sogar einen Abgang zum Mödling Bach – dort kannst du dich auch abkühlen. Aber Achtung, der ist meistens uuuuuuuur kalt 😉

Ganz besonders köstliche Abkühlung gibts hingegen beim Eis Peter auf der Hauptstraße. Dort ist für jeden etwas dabei, egal obs das klassische Erdbeereis oder dann doch ganz ausgefallenes Schlumpf Eis sein soll.

https://www.instagram.com/p/Bx4mLmiikvo/

Veranstaltungshighlights

Zwar sieht es 2020 eher rar aus mit den Veranstaltungen im Mödlinger Sommer, doch Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude 🙂 Darum freuen wir uns auf die kommenden Sommer-Events im nächsten Jahr ganz besonders. Das Highlight der Sommerveranstaltungen ist zu 100% das Mödlinger Weinfest <3 Es findet immer gegen Ende Juli Anfang August im Mödlinger Museumspark statt und lockt jedes Jahr unglaublich viele Besucher*innen. Organisiert wird das Fest vom Weinbauverein Mödling. Täglich wird hier mit Live-Musik, gutem Essen und natürlich den besten Weinen für Stimmung gesorgt.

https://www.facebook.com/watch/?v=425983608014997

Weitere Sommerveranstaltungen, die für Abwechslung sorgen und auch einen Besuch wert sind: Wanderkino im Museumspark, Sommerkino an der goldenen Stiege und das Street-Food Festival. Für eine kleine Stadt ist ganz schön was los bei uns, oder? 🙂

Schattige Plätze an heißen Tagen

Ein sportlicher und schattiger Platz in Mödling ist definitiv der Klettersteig am Mödling Bach. In der kühlen Morgen- oder Abendstunde kann dort schon mal einiges los sein. Der Klettersteig bietet aber verschiedene Passagen und ist somit sehr beliebt bei den Hobby-Kletterern. Alle Infos dazu findest du hier.

Besonders für Kids ein großartiger Schattenplatz ist der Kobenzel. Neben dem Restaurant und der großartigen Aussicht über Mödling steht dort nämlich ein großer Spielplatz und eine Wiese zum Toben und Spielen zur Verfügung. Der Weg rauf ist zwar ein bisschen anstrengender, aber es lohnt sich definitiv – für die Faulis unter uns: man kann auch mit dem Auto zum Kobenzel fahren. Also gleich mal die Family oder beste Freundin schnappen und am Kobenzel Kaffee und Kuchen genießen, während die Kids nebenan spielen. Tipp: Frischen heimischen Fisch gibts von der Fischgreisslerei.

Für die kleinen Entdecker unter uns, lohnt es sich zur Meierei Wiese zu spazieren und dort den kleinen Ententeich einen Besuch abzustatten. Im Frühjahr bzw. Sommer hört man dort morgens auch immer die Frösche um die Wette quaken… Glaubt man kaum aber das kann ganz schön laut sein! Die Enten im Teich freuen sich auch immer, wenn sie ein bisschen gefüttert werden. Vielleicht entdeckst du ja sogar einen Feuersalamander an regnerischen Tagen <3

So, dass ist jetzt ganz schön lang geworden 🙂 Ich hoffe ich konnte dir einen guten Einblick in unser schönes Städtchen Mödling geben und vielleicht sogar den ein oder anderen neuen Tipp bzw. richtig Lust auf einen Besuch in Mödling. Hast du noch etwas hinzuzufügen? Dann lass es mich in den Kommentaren wissen oder schreib mir gerne ein Mail.

Quellen: https://www.burgliechtenstein.eu/de/home.html und http://www.moedlingkleinestadtganzgross.at/naturpark_foehrenberge.htm

3 Kommentare bei „Urlaub daheim: Mödling“

  1. Danke für den ausführlichen Beitrag- da sind echt mega viele Sachen dabei! Super cool 🙂 wünsch dir einen schönen Sommer! LG Luisa von http://zungenspitzengefuehl.com/

    1. Danke liebe Luisa 🙂
      Freut mich, dass da was für dich dabei ist.
      Lg Anja

  2. Wow, dafür, dass der Ort doch so klein ist, hat er ja einiges zu bieten! Ich mag solch kleine Orte, dort ist es einfach viel gemütlicher und beschaulicher als in einer großen Stadt. Und da Wien ja nicht weit ist, kann man zur Not sogar mal hin, falls man was braucht, das es im Ort nicht gibt.

Schreibe einen Kommentar

*