Upcycling Advent

upcycling Advent

Advent, Advent ein Lichtlein brennt <3 Alle Jahre wieder kommt das Christuskind, auf die Erde nieder wo wir Menschen sind! Ja schön langsam komme auch ich in Weihnachtsstimmung, auch wenn es dieses Jahr komplett anders abläuft als sonst. Normalerweise verbringen mein Mann und ich die Feiertage bei unseren Familien. Dieses Jahr jedoch geht es für uns in die langersehnten Flitterwochen, ENDLICH! Ich bin also das erste mal in meinem Leben über Weihnachten von zuhause weg…Trotz Weihnachten im warmen möchte ich die Adventszeit richtig mit allen drum und dran genießen.

upcycling Advent

Die besinnliche Zeit, die mittlerweile schon das komplette Gegenteil ist, bedeutet für die meisten Menschen Stress, Stress und noch viiel mehr Stress! Voll gestopfte Kaufhäuser, genervte Menschenmassen die sich von Geschäft zu Geschäft schlängeln und ewig lange Schlangen vor den Kassen… das ist der Advent im Jahr 2017. Ich bin jedes Mal noch mehr schockiert, wenn ich am SCS (Shopping City Süd in Vösendorf bei Wien – Österreichs größtes Kaufhaus) Parkplatz vorbei fahren. Ihr könnte euch nicht vorstellen was da los ist!! Menschenansammlungen in Poststellen, Kaufhäusern und auf Parkplätzen überall Menschen!
Am liebsten würde ich das Haus in der Vorweihnachtszeit nicht verlassen. ÖHM NÖ.
Es gibt ja eigentlich nichts schöneres sobald es dunkel ist eine kleine Runde spazieren zu gehen. Vor allem mein Wohnort ist mit so viel liebe zum Detail geschmückt und erstrahlt im Glanze der Lichterketten <3

Ein Lichtlein brennt

Für mich ist Weihnachten abseits von den Kaufhäusern und Poststellen eine wunderschöne Zeit. Die Menschheit wird auf einmal so freundlich und hilfsbereit. Es rasseln Unmengen an Spendengeldern bei den verschiedensten Organisationen ein, Sachspenden werden an Obdachlosenheime gebracht und natürlich darf eine Kleinigkeit fürs Tierheim auch noch mit. Schön zu sehen, dass wir uns doch ein wenig um andere sorgen und das uns das Schicksal der Tiere und Bedürftigen nicht ganz egal ist.

Unser Planet jedoch leidet dennoch unter der Weihnachtszeit… Jeder will das beste und schönste Geschenk für die Familie und Freunde, koste es was es wolle und egal woher es kommt. Somit werden täglich tausende Pakete auf lange Transportwege geschickt oder von Übersee eingeflogen. Die Industrie wappnet sich schon für den Ansturm und produziert was das Zeug hält. Der Konsumwahn steigt ins unermessliche… ein kleines Geschenk für die Oma, Tante, Cousine, andere Oma & Opa, andere Tante & Onkel, Geschwister, Mama & Papa, Freund der Familie, Beste Freundin, Freundin, ein guter Kollege, die Arbeitskollegen, der Chef, der Nachbar, die Schwiegereltern…. und am Ende hat man dann doch wieder viel zu viel gekauft als man sich vorgenommen hat. Schwups die wups, da ist das Weihnachtsgeld schon wieder weg. Abgesehen von den hohen Kosten die auf einen zukommen, denkt doch mal an den Müll der bei der ganzen Kauferei und Bestellerei entsteht. Die Situation an heilig Abend: der Müllberg an Geschenkspapier und Verpackungsmüll ist genauso hoch wie die Freude an den neuen Geschenken…

advent upcycling

Zwei Lichtlein brennen

So genug gejammert oder wie wir hier im Osten sagen geraunzt 😛 Es wird Zeit die Weihnachtszeit einfach ein bisschen zu ändern und sich wieder auf das Wichtige zu konzentrieren. Anstatt wieder zu viel Geld für Weihnachtsgeschenke auszugeben, schenke ich dieses Jahr das kostbarste was es auf der Welt gibt – ZEIT <3
Jeder Arbeiter, jede Mami, jeder Schüler und jeder Student kennt es, wir haben einfach zu wenig Zeit. Der Job oder das Studium können einen schon mal aufhalten und einen viele Stunden „rauben“. Ich überlege mir, welche Unternehmung gut ankommen und so verbringe ich einfach gemeinsame Tage oder Wochenenden mit Familie und Freunden. Meiner Meinung nach ist ein Nachmittag mit den Lieblingsmenschen viel kostbarer als jedes Geschenk, dass man mir machen kann!

upcycling advent

Drei Lichtlein brennen

Um die Advent- & Weihnachtszeit so nachhaltig wie möglich zu gestalten ohne auf Bräuche oder Gewohnheiten zu verzichten zu müssen ist Upcycling das richtige Stichwort! Noch dazu lassen sich gemeinsam Upcycling Projekte mit ein paar kreativen und lustigen Stunden mit der Familie oder Freunden kombinieren. Gemeinsam kommt man ja auch auf viel bessere Ideen, noch dazu besitzt man mehr Dinge die gerne ein neues Upcyclingprojekt werden wollen 🙂
Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass meine Mama immer mit mir und meiner kleinen Schwester einen Adventskalender aus alten Klopapierrollen gebastelt hat – wir haben immer einen Zug daraus gemacht und die Lokomotive war das Kästchen für den 24.12.

Klopapierrollen, Marmeladegläser, alte Kleidungsstücke oder Joghurtbecher, all diese Dinge eignen sich hervorragend zum Basteln eines Adventskalenders! Aber nicht vergessen, Upcycling ist nur wirklich nachhaltig, wenn man auch wirklich nur Utensilien verwendet, die man zuhause hat… Wenn man neue Dinge kauft um aus etwas Alten etwas Neues zu machen ist es eigentlich nicht mehr richtig nachhaltig. Falls dich das Thema interessiert kannst du ja hier weiterlesen.

Hier habe ich noch ein paar Inspirationen für Upcycling Adventskalender:

Ein paar weitere Ideen habe ich noch für euch, immerhin ist die besinnliche Zeit auch die beliebteste Zeit für Dekoration 🙂 Da dürfen ein paar Upcycling Advent Accessoires nicht fehlen:

Vier Lichtlein brennen

Wir leben schon in einer verrückten Welt, wo Dinge manchmal wichtiger erscheinen, als sie wirklich sind. Lass dich nicht vom Konsumdrang leiten sondern überleg dir wirklich, was deiner Familie oder deinen Freunden eine Freude macht. Natürlich ist Geschenke kaufen jetzt nicht verboten 😛 Wir alle sollten einfach ein bisschen mehr darauf achten was wir kaufen, wie wir es kaufen und wo wir es kaufen. Versucht Second Hand Produkte zu ergattern – glaubt mir man findet so manche Schätze in Second Hand Läden. Erstellt eure eigenen Upcycling Advent Geschenke. Achtet darauf soviel wie nur möglich Verpackungsfrei zu kaufen. Bestellt nicht immer alles aus anderen Ländern bloß weil es ein wenig günstiger ist, die regionalen Läden freuen sich auch über einen Einkauf – noch dazu erspart es den langen Postweg!

Nein ich will niemanden Weihnachten vermiesen und ich bin auch kein Grinch 😛 Ich liebe Weihnachten und den Advent über alles, auch wenn es manchmal schwer ist, da ich doch ziemlich weit von meiner Mama, Schwester und meinen Papa entfernt wohne! Ich beschenke gerne meine Liebsten mit Geschenken und Zeit… nur dieses Jahr werde ich eben mehr darüber nachdenken, was ich kaufe und ob ich wirklich etwas kaufen soll. Wie gesagt, ich tendiere eher auf Zeit schenken als auf materielle Dinge 🙂

So und jetzt will ich wie immer wissen, wie euere besinnliche Zeit aussieht und welche Geschenke ihr plant zu kaufen. Oder versucht ihr es vielleicht auch mit einen Upcycling Advent? Also her mit den Kommentaren! Ich freu mich von euch zu lesen!

2 Kommentare bei „Upcycling Advent“

  1. Gerade zu den Feiertagen mache ich mir auch immer viele Gedanken, wie man das einerseits selbst am Besten so nachhaltig wie möglich gestaltet und andererseits, wie man Freunde und Familie oder eben auch durch den Blog die Menschen erreicht, sich Gedanken darum zu machen. Ich bin auch kein Grinch und wünsche jedem eine schöne Zeit mit seinem liebsten, aber man muss ja nicht wie alle so verrückt sein und kaufen kaufen kaufen. Es gibt so viele Ideen (wie du ja auch schon einige zeigst) die man ganz leicht selbst machen kann und wenn man das nicht gut kann, dann gibt es immer noch Zeit zu verschenken 😀
    Mal wieder ein schöner Beitrag von dir.
    Liebe Grüße, Stefanie*

    1. Danke für deine lieben Worte liebe Steffi 🙂
      Ich bin froh zu hören, dass ich nicht die einzige bin, die sich gerade zu so einer schönen Zeit so viele Gedanken macht…
      Und ich habe Gott sei Dank auch schon von vielen Freunden und Familienmitgliedern gehört, dass Ihnen meine Idee sehr gut gefällt 🙂
      Ich hoffe natürlich, dass ich die Menschen durch meinen Blog erreiche und sie in eine neue Richtung lenken kann. Aber jeden das seine! Nochmals danke für deine lieben Worte :-*
      Liebe Grüße
      Anja

Schreibe einen Kommentar

*