Pura Vida – Costa Rica

Im Dezember 2019 ging es mit zwei Freunden, meinen Mann und mich für 15 Tage nach Costa Rica. Eine perfekte Gelegenheit, um das Jahr 2019 abzuschließen und mit neuer Kraft und Energie in das kommende Jahr 2020 zu starten <3

Wir hatten uns vorgenommen einen ganz entspannten Urlaub in Costa Rica zu verbringen. Ohne mega viel Sightseeing und ohne aufwendigen Roadtrip. Also entschieden wir uns dafür die Karibikküste von Costa Rica zu besuchen. Aber ganz so ohne Sightseeing und ein bisschen „Roadtrip“ ging dann leider doch nicht 😛 Da musste ich dann doch ein wenig durchgreifen… haha typisch…

La Fortuna

Die ersten Tage verbrachten wir also im Landesinneren im kleinen Örtchen La Fortuna <3 Direkt am Fuße des Vulkans lag unser kleines aber feines Bungalow Hotel. Ganz gemütlich haben wir uns einen Bungalow mit Frühstück gemietet, um den Abend immer wo anders zu verbringen und jede Menge verschiedene Restaurants auszuprobieren. Die Küche in Costa Rica ist eine kleine Mischung aus Mexikanisch und amerikanischen Essen – beides aber total lecker!

Absolutes Highlight im Hotel war definitiv die heiße Quelle. Ein Pool gefüllt mit natürlichem Quellwasser, dass bis zu 35 Grad heiß ist und von der Hitze des Vulkans aufgewärmt wird. Teilweise kommt man da schon richtig ins Schwitzen!

Den Tag verbrachten wir mit dem Erkunden der Umgebung, sei es zu Fuß oder mit dem Quad 🙂 Eine spritzige Tour durch den Dschungel und zum Abschluss haben wir uns noch mitten im Nirgendwo in einen Fluss abgekühlt. Eine echte Sensation war auch der La Fortuna Wasserfall – der größte Wasserfall in Costa Rica und ein echter Hotspot! Erreichen kann man ihn allerdings nur über ca. 500 Stufen… aber hey, das lohnt sich auf alle Fälle!

La Fortuna Wasserfall – größter Wasserfall in Costa Rica
Die heißen Quellen von La Fortuna
Faultiere in der freien Wildbahn beobachten

Puerto Viejo

Nach drei Tagen in La Fortuna haben wir uns dann auf den Weg ans Meer gemacht. Puerto Viejo an der Karibikküste war unser Ziel – dort werden wir die nächsten 10 Tage bleiben. Auch hier haben wir einen kleinen Bungalow mit Frühstück gebucht in der Coco Loco Lodge! Eine ausgesprochen schöne Unterkunft geführt von einer ehemaligen Wienerin, die vor 25 Jahren nach Costa Rica ausgewandert ist. Das hat unseren Aufenthalt umso spannender gemacht, denn Sabine hat uns wirklich großartig Einblick in das Leben hier in Costa Rica gegeben.

Solltest du also einmal einen Trip nach Costa Rica planen und dich dein Weg nach Puerto Viejo führen, dann kann ich dir die Coco Loco Logde absolut ans Herz legen!

In Puerto Viejo ließen wir es uns so richtig gut gehen und haben eigentlich den Großteil unserer Zeit am Strand oder in der Hängematte auf der Bungalow Terrasse verbracht. Da es auf der Karibik Seite auch immer wieder regnet, war das ein absoluter entspannter Urlaub 🙂 Wir wurden des Öfteren zum absoluten Relaxen gezwungen, denn das Wetter kann unglaublich schnell umschwenken auf der Karibik Seite.

Karibik Feeling pur in Costa Rica
Mein absoluter Traumstrand!
Ein absolutes Paradies für Surfer!

Wildlife

Nie hätte ich mir gedacht, dass Costa Rica so artenreich ist. Unglaublich wie viele verschiedene Tiere man dort zu Gesicht bekommt und das ohne einen Zoobesuch! Kolibris, Affen, Faultiere, Schlangen, Blattschneiderameisen, Agutis (sehen aus wie eine Mischung aus Wildschwein und Meerschweinchen) usw. Oftmals bleibt man kurz am Straßenrand stehen, um die Faultiere beim Klettern zu beobachten…

Bei einer Dschungeltour – bei der es einfach mal 5 Stunden durchgeschüttet hat – hatten wir auch die Möglichkeit einiges über die Flora vor Ort zu lernen bzw. zu kosten 😛 War auch einmal interessant!

Pura Vida – reines, schönes Leben

Am Ende hat mich der Lebensstil und das Land komplett überzeugt, sodass ich mir mal wieder eine kleine Erinnerung mitgenommen habe 🙂

Pura Vida meine Lieben <3

Schreibe einen Kommentar

*